top of page
Suche
  • Mathilda

Altes raus, Neues rein - Ein innerer "Tapetenwechsel"



´´Hier braucht es echt mal wieder frischen Wind´´

Hast Du diesen Satz auch schonmal gedacht oder gesagt?

Ja ich mag es kreativ zu werden und mit verschiedenen Materialen unser Zuhause immer wieder umzugestalten und eben den `´frischen Wind´´ einziehen zu lassen. Anfang des Jahres mitten in meiner 2 Monatigen Auszeit hatte ich mal wieder diesen Moment, des Umgestaltens und neu Erschaffens.

Aber dieses mal war es anders.

Intensiver, lauter.

In mir kam die Sehnsucht durch, einen ganzen Raum komplett umzugestalten, als eine Art Kreativ und Rückzugs Raum.

Schnell kamen Gedanken durch, wie: "Du bist ist ja egoistisch, einen ganzen Raum für dich beanspruchen zu wollen" oder "Hey es ist Lockdown, wo willst du denn die ganzen Sachen her bekommen und das kostest doch auch Geld".

Aber es lies mich einfach nicht mehr los. Ich spürte, das in diesem Prozess noch mehr stecken musste, als einfach nur meine vollen Pinterest Seiten endlich mal umsetzen zu können.

Wie sagten schon meine Eltern immer: "Wo ein Wille, da ein Weg".

Also fing ich an, dem Bild in meinem Herzen, zu helfen den Weg in die Wirklichkeit zu schaffen. Die Wände wurden erst in weiß aufgefrischt, dann folgten Berge in zartem Rose, Nebelgrau und Gold. Danach bauten wir aus einem alten Schubladen Schrank, ein paar Metall Stangen, und einer Arbeitsplatte einen Schreibtisch. Ein alter schon kaputter kleiner Tisch wurde repariert, neu foliert, dann noch ein gebrauchter Stuhl mit einem Schaffell aufgewertet und das Weihnachtsgeschenk von meinem Mann, (ein Ohrensessel) mit rein.

Und weil man nie genug Ermutigung und Inspiration haben kann, wurde die Wand ohne bemalte Berge noch zur Sprüche Wand umgestaltet.

Wow, da war es also nun, das Kreativ Zimmer.

Damit war das Projekt erledigt - dass dachte ich zumindest. Aber Jesus fing da erst an.

Sichtbar hatte ich zwar altes raus geräumt und neues eingeräumt, aber zeitgleich hatte Jesus in meinem inneren das gleiche getan.

Während ich, äußerlich gewerkelt hatte, machte er sich an mein Gerümpel in meinem Herzenszimmer.

Da wurden Zimmerleichen ausgeräumt, die es definitiv nicht wert waren länger aufbewahrt zu werden. Und mit jedem alte Stück, dass weichen musste kreierte er Raum für neues.

Minderwert: RAUS

Tochter Gottes, mehr als genug: REIN

Armutsdenken: RAUS

Göttliche Fülle: REIN

Als ich Jesus in mein Leben aufnahm, dachte ich, dass er neue Tapeten kleben und ein paar Bilder aufhängen würde. Aber er begann damit, Wände herauszubrechen und neuen Räume zu bauen. Ich sagte: "Ich hatte ein nettes kleines Häuschen erwartet: Aber er antwortete: " Ich baue dir einen Palast, in dem Du leben wirst." C. S. Lewis

So sahs ich nun, überwältigt und dankbar, von Gottes ganzheitlichem wirken in meinem Sessel und fing Stück für Stück an zu realisieren, was das mit mir gemacht hat.

Weißt du was ich an diesem Erlebnis liebe? Das diese innere Umräume Aktion, jedem von uns zur Verfügung steht. Kostenlos, ohne das du dafür einen Termin ausmachen musst.

Genau jetzt. Bist du bereit in dein Herzenszimmer frischen Wind einziehen zu lassen?


Action Step:

Nimm dir diese Woche Zeit für eine innere Umgestaltungsaktion.

Frag Jesus aktiv, was er in deinem Herzensraum umgestalten, raus schmeißen will und was er dir dafür neues rein stellen möchte.

Denk immer daran Jesus ist der beste Raumausstatter den du dir nur vorstellen kannst!

Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Körper ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den euch Gott gegeben hat? (Die Bibel, 1. Korinther 6,19)








52 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Aus dem nichts und völlig unerwartet tritt er auf die Bildfläche.... Der Zweifel Hast du jemals an dir oder an anderen gezweifelt? Kennst du das Gefühl das sich in einem so unaufhaltsam breit macht? O

ICH WILL MEHR...

Beitrag: Blog2 Post
bottom of page