top of page
Suche
  • Mathilda

ICH WILL MEHR...


"Es ist 5:00Uhr morgens in Deutschland"

Meine ganze Familie liegt noch eingekuschelt im Bett, als ich nach langem hin und her wälzen im Bett aufgestanden bin. In meinem Kopf fühlt es sich an als ob ein Bulldozer seine runden zieht und mein Körper ist beschäftigt das frieren im Griff zu behalten.

Und doch höre ich in mir diese Leise Stimme, die Flüstert:" Ich will mehr"!

Und dann immer lauter:

"Ich will MEHR"!

"Ich WILL MEHR"!

"ICH WILL MEHR"!

Ich will mehr, aber von was will ich denn mehr?

Ich spüre wie mein Kopf und der restliche Körper versuchen, ganz rational, diesen Impuls zu bewerten.

"Du willst in erster Linie schlafen und dann noch mehr von diesem Leben."

Und dann klopft da meine Seele an, und will auf ihre emotionale Art und Weise auch zu Wort kommen:

"Du willst doch bestimmt mehr Zeit für dich, Zeit um deinen Sehnsüchten und Träumen nachzugehen. Das kann ja jetzt schließlich noch nicht alles gewesen sein, da muss es doch noch mehr an Erfahrung, Begegnung und eben noch soviel mehr geben."

Puh, ist das wirklich dieses mehr?

Dreht es sich dabei um die ganzen menschlichen "Mehrs" die man gerne so hätte in seinem Leben? Komme ich zu kurz und das Fass ist damit gerade übergelaufen?

Irgendwie kann ich das so nicht annehmen. Mehr und mehr macht sich dieser Kopfbulldozer in Form von Kopfschmerzen in mir breit, als sich leise ein Song in mir breit macht.


I just want more, I just want more More of you, God, more of you, God I just want more, I just want more More of you, God, more of you.


Ich spüre wie diese Zeilen etwas in mir auslösen.


I pour out all I have and lay down all I am Making room for you Lord, I'm ready to open up my heart To receive, not in part But the fullness of who you are Lord, I'm ready


Mein Geist bäumt sich gegen all die Körperlichen Symptome auf, und steigt in dieses Lied mit ein.

Und in diesem Moment leuchtet es mir ein.

"Gott ich will mehr von Dir!"

Hier geht es so gar nicht; um zu wenig an materiellem oder zu wenig für mich. In dieser Sehnsucht, nach mehr geht es um mehr von ihm! Um dieses sich völlig verlieren in den Armen des Vaters.

Den Blick vollkommen auf ihn zu richten und die Dinge rechts und links von einem einfach sein zu lassen.


Come and reach into my heart Come and heal every part, Lord I want more of you Just one touch from your robe Stills the weakness from my bones Oh, I need more of you.


Ja das ist es was ich will, dass du in jeden Winkel einziehst von mir. Mag er noch so klein und unansehnlich sein. Ich will dir ganz nahe sein dich nur kurz berühren und erfahren was es heißt wenn diese Berührung von deinem Gewand mich vollständig heilt.

Es ist gut mehr zu wollen!

Und nicht in der Gottes Beziehung getreu dem Motto: "Geiz ist Geil" oder "weniger ist mehr" zu leben.

Nein, in diesem Leben mit Gott dürfen wir so richtig aus den vollen Schöpfen und nach dem göttlichen mehr immer und immer wieder verlangen.

Mit offenen Armen parat stehen und sich einfach füllen lassen.

Ich bin müde, ABER so dankbar für diese nächtliche Erfahrung.

Draußen wird es schon hell und in mir drin leuchtet es auch ein Stückchen heller, also

schließe ich diese Zeilen, mit einem müden Lächeln auf dem Gesicht und dem Wissen das ich definitiv mehr von ihm bekommen habe.

Action Step

Nimm dir deinen bewussten mehr Moment und hör dir das Lied "More" von Red Rocks Worship an





50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Aus dem nichts und völlig unerwartet tritt er auf die Bildfläche.... Der Zweifel Hast du jemals an dir oder an anderen gezweifelt? Kennst du das Gefühl das sich in einem so unaufhaltsam breit macht? O

Beitrag: Blog2 Post
bottom of page